Weiteres Vorgehen

Herr Däumer gibt einen Ausblick auf die nächsten Schritte der Planung: Der erste Teil der Objektplanung ist mit der vorliegenden Auswahl von neun sinnvollen Varianten abgeschlossen. In den nächsten Wochen und Monaten werden diese neun Varianten alle noch einmal in einem zweiten Teil vertiefend geprüft. Grundsätzlich werden hier die gleichen Themenbereiche angesprochen wie in der […]

Auswahl sinnvoller Varianten: Methodik der Abwägung

Herr Dr. Heß präsentiert, wie mithilfe einer Sensitivitätsanalyse die neun vertiefend zu untersuchenden Varianten ausgewählt wurden. In einem ersten Schritt wurde zunächst eine Basisgewichtung für die Zielfelder und Ziele gewählt. In der Basisgewichtung fließt das Zielfeld Umwelt mit 30 % in die Bewertung ein, die Verkehrliche Wirkung mit 30 % und die Wirtschaftlichkeit mit 40 […]

Umweltfachliche Bewertung

Herr Bechtloff stellt die umweltfachliche Bewertung der Varianten vor und fasst zu Beginn erneut die Ergebnisse der Raumanalyse aus der Umweltverträglichkeitsstudie zusammen, die dem Dialogforum bereits aus vergangenen Sitzungen bekannt sind. Anschließend erläutert er das Vorgehen bei der Bewertung der Varianten. Die Ziele im Zielfeld Umwelt beziehen sich auf die Schutzgüter Menschen, Tiere und Pflanzen, […]

Verkehrliche Bewertung

Herr Dr. Weiser stellt die Bewertung der verkehrlichen Wirkung der Varianten der Rheinspange 553 vor. Grundlage für die Bewertung ist die umfassende Verkehrsuntersuchung für den Großraum Köln-Bonn und die Verkehrsprognose für das Bezugsjahr 2030. Die Bewertung orientiert sich am Vorgehen der Bundesverkehrswegeplanung. Das Zielfeld „Verkehrliche Wirkung“ umfasst die drei Kriterien Veränderung der Reisezeiten, Betriebskosten und […]

Auswahl sinnvoller Varianten: Aufbau der Analyse

Im Anschluss stellt Herr Dr. Heß vor, wie unter Berücksichtigung einer Vielzahl von Belangen eine Auswahl von Varianten für die vertiefende Untersuchung getroffen wurde. Zuerst wurden alle möglichen Verknüpfungspunkte mit den bestehenden Autobahnen und anschließenden Trassenkorridoren inklusive möglicher Rheinquerungen erfasst. Es ergaben sich insgesamt fünf Verknüpfungspunkte mit der A555 und möglichen Rheinquerungen sowie fünf mögliche […]

Stand der Planung

Herr Däumer erläutert dem politischen Begleitkreis den aktuellen Stand der Planungen im Projekt „Rheinspange 553“. Das Projekt befindet sich in der Vorplanung. Mit dem Abschluss der Grobvariantenuntersuchung wurde nun ein wichtiger Meilenstein erreicht und die neun vertieft zu untersuchenden Varianten, aus denen im nächsten Schritt die Vorzugsvariante ermittelt wird, wurden identifiziert. Anschließend geht Herr Däumer […]

Begrüßung und Einführung

Der Moderator Simon Carmagnole (ehemals Trockel) von der ifok GmbH begrüßt die Mitglieder des politischen Begleitkreises zum Projekt „Rheinspange 553“ zur vierten Sitzung. Die Sitzung findet in Niederkassel statt und wird für einige Mitglieder sogleich über einen Online-Stream übertragen. Online-Teilnehmende können über einen Chat ihre Fragen stellen, die punktuell in die Diskussion eingebunden werden. Herr […]

Weiteres Vorgehen

Abschließend stellt Herr Trockel das weitere Vorgehen im Planungsprozess der Rheinspange 553 vor. So wird Straßen.NRW in den nächsten Wochen und Monaten gemeinsam mit den Planungs- und Gutachterbüros alle Variantenoptionen eingehend prüfen. Im November steht ein erster Abstimmungstermin mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur an. Voraussichtlich im kommenden Frühjahr wird Straßen.NRW dann den […]

Aktueller Stand der Linienfindung und Ergebnisse der Planungswerkstatt

Nach einer kurzen Pause präsentiert Herr Dr. Heß vom Planungsbüro Kocks Consult den aktuellen Stand der Objektplanung sowie die Ergebnisse der Planungswerkstatt am 12. Oktober 2019. Er zeigt auf, dass ausgehend von möglichen Autobahnkreuzen Richtlinien-konforme Trassen erarbeitet werden müssen (siehe Folie 34 der Rahmenpräsentation). Nachdem alle denkbaren Linienverläufe unter Berücksichtigung der Umweltverträglichkeit, der Leistungsfähigkeit, der […]

Verkehrliche Wirkungen – Ergebnisse der Verkehrsuntersuchung

In seiner Präsentation der Ergebnisse der Verkehrsuntersuchung stellt Herr Däumer von Straßen.NRW die verkehrlichen Wirkungen möglicher Trassenverläufe der Rheinspange 553 vor (siehe Folien 22-30 der Rahmenpräsentation). Exemplarisch stellt er dazu einen nördlichen Prognose-Planfall (Nordspange) und einen südlichen Prognose-Planfall (Südspange) sowie deren prognostizierte Auswirkungen auf die Verkehrsströme in der Region vor. Es wird deutlich, dass unterschiedliche […]