Beteiligung

Die Öffentlichkeitsbeteiligung zur Rheinspange 553 geht neue Wege: Von Beginn an wird der Planungsprozess in engem Austausch mit den Menschen und Organisationen in der Region gestaltet – und erstmals wurden alle Akteure bereits bei der Erarbeitung des Konzepts der Bürgerbeteiligung einbezogen. Das Beteiligungskonzept stützt sich auf drei Säulen: Kontinuierliche Gremienarbeit, öffentliche Veranstaltungen und transparente Kommunikation. Das Motto dieses aufwendigen Prozesses: Erst reden, dann planen. Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zum Beteiligungskonzept, den begleitenden Gremien und zu aktuellen Beteiligungsmöglichkeiten. Lesen Sie mehr im Infopapier „Planung und Beteiligung“!

Ein breit besetztes Dialogforum begleitet den gesamten Planungsprozess.
Amts- und Mandatsträger aus der Region kommen im politischen Begleitkreis zusammen.
In intensiven Workshops sollen die Mitglieder des Dialogforums und weitere Menschen des Planungsraums ihr Wissen direkt in wichtige Planungsschritte einbringen.
In unterschiedlichen Veranstaltungen vor Ort wird die Öffentlichkeit regelmäßig informiert und einbezogen.

Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Mit unserem Infobrief informieren wir Sie rechtzeitig über zukünftige Veranstaltungen.

Infobrief

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben?

Dann abonnieren Sie jetzt den Infobrief zur „Rheinspange 553“! Wir informieren Sie regelmäßig über neue Entwicklungen im Projekt

* wird benötigt
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Bitte beachten Sie dazu unsere Datenschutzerklärung.
Share on facebook
Share on twitter
Share on email