Ergebnisse der Umweltverträglichkeitsstudie (UVS) und der Flora-Fauna-Habitat-Verträglichkeitsstudie (FFH-VS)

Frank Bechtloff von der Cochet Consult GbR, der Umweltgutachter im Projekt Rheinspange 553, stellt dem Dialogforum anschließend die Methodik und Ergebnisse der UVS und FFH-VS vor. Dabei erläutert er zunächst die Ziele, Aufgaben und das Vorgehen der UVS: Er erklärt, dass es drei wesentliche Arbeitsschritte innerhalb der UVS gibt – die Planungsraumanalyse, die vertiefende Raumanalyse […]

Rückfragen

Ein Teilnehmer fragt, ob sich der Vorstellungstermin der Vorzugsvariante seit dem letzten Dialogforum verändert hat. Herr Däumer erläutert, dass die Abstimmung zur Vorzugsvariante für die Autobahn GmbH ein neuer Prozess ist und deswegen nicht präzise bestimmt werden kann, wann die Vorzugsvariante vorgestellt werden kann. Eine Teilnehmerin erfragt, ob der Hinweis „Änderungen sind grundsätzlich möglich“ sich […]

Aktueller Planungsstand

Projektleiter Rüdiger Däumer informiert die Teilnehmenden zunächst über den aktuellen Planungsstand der Rheinspange 553. Derzeit befindet sich die Planung weiterhin in der Phase „Vorplanung und Linienbestimmung“. Ein wichtiger Meilenstein wurde durch die nun vorliegende umweltfachliche Bewertung aller zwölf Varianten erreicht, die in der heutigen Sitzung vorgestellt wird. Der dritte Abstimmungstermin zur Umweltverträglichkeitsstudie (UVS) mit den […]

Organisatorisches

Dr. Beermann stellt die Tagesordnung vor und erläutert technische Hinweise zum Ablauf der digitalen Veranstaltung. In der neunten Sitzung des Dialogforums werden die Ergebnisse der umweltfachlichen Bewertung der zwölf vertieft untersuchten Varianten vorgestellt. Die Ergebnisse sollen im Dialogforum diskutiert, Verständnisfragen geklärt und Anregungen aufgenommen werden.

Begrüßung und Einführung

Moderator Dr. Jan Beermann von der ifok GmbH begrüßt die Teilnehmenden zur neunten Sitzung. Von Seiten der Autobahn GmbH des Bundes begrüßt Friederike Schaffrath, Geschäftsbereichsleiterin Planung in der Außenstelle Köln, die Teilnehmenden.

Abstimmung Pressemitteilung

Im Folgenden wird gemeinsam über die Formulierungen der Pressemitteilung gesprochen. Die Geschäftsbereichsleiterin Frau Schaffrath bedankt sich bei den Teilnehmenden für die Fragen und Anregungen. Der Moderator Herr Schaffrin verabschiedet die Teilnehmenden und schließt die Sitzung.

Schutzgut Klima – Berücksichtigung bei der Vorplanung zur Rheinspange 553

Frau Wagner stellt dem Dialogforum vor, wie das Schutzgut Klima im Rahmen der Vorplanung berücksichtigt wird. Auch bei der Planung zur Rheinspange 553 ist das Ziel, die Auswirkungen auf das globale und das lokale Klima möglichst gering zu halten. Diese Auswirkungen werden bereits in der Vorplanung berücksichtigt und finden Eingang in die UVS. Die gesetzliche […]

ÖPNV-Projekte des Rhein-Sieg-Kreises im Raum zwischen Köln und Bonn

Herr Dr. Groneck stellt dem Dialogforum verschiedene ÖPNV-Projekte des Rhein-Sieg-Kreises vor. Der Kreis ist ein dynamischer und wachsender Raum. Es gibt die Tendenz, dass der Zuwachs in Richtung Rhein besonders stark ist. Die wesentlichen Ziele des Kreises sind im Nahverkehrsplan, welcher stetig aktualisiert wird, niedergeschrieben. Bis 2005 gab es Einsparungen im ÖPNV-Bereich, seit 2010 wird […]

Aktueller Planungsstand und Ausblick auf 2022

Projektleiter Rüdiger Däumer informiert die Teilnehmenden über den aktuellen Planungsstand der Rheinspange 553. Derzeit befindet sich die Planung in der Phase „Vorplanung und Linienbestimmung“. Herr Däumer erläutert, dass die Planungen und Untersuchungen der zwölf Varianten seit der letzten Sitzung des Dialogforums intensiv vorangetrieben wurden. Derzeit läuft ein iterativer und interaktiver Prozess, der Verkehrsgutachten, Objektplanung und […]

Organisatorisches

Herr Schaffrin stellt die Tagesordnung vor und erläutert technische Hinweise zum Ablauf der digitalen Sitzung. Er verweist auf die Diskussion zur „Beteiligungspyramide“ aus der siebten Sitzung und stellt heraus, dass die Teilnehmenden auch in der achten Sitzung wieder informiert werden und sich austauschen können.