Die Bewerbungsphase für das Dialogforum ist beendet

Copyright: Straßen.NRW

Zwei Wochen hatten alle Interessierten Zeit, um sich für einen der freien Plätze im Dialogforum zu bewerben. Das Verfahren ist nun beendet. Am Ende hat das Los entschieden, welche Bürgerinnen und Bürger und welche Bürgervereine von nun an als Stimme der Region in dem Gremium vertreten sein werden. Alle Bewerber werden umgehend über den Ausgang informiert.

Insgesamt sind knapp 100 Bewerbungen bei Straßen.NRW eingegangen. „Das Bewerbungsverfahren wurde von den Bürgerinnen und Bürgern gut angenommen“, resümiert Rüdiger Däumer, Projektleiter bei Straßen.NRW. „Wenn ein erfolgreicher Bewerber seinen Platz nicht einnimmt, wird umgehend ein Nachrücker informiert.“

In den nächsten Tagen wird dann die offizielle Einladung an alle Teilnehmenden des Dialogforums verschickt. Die erste Sitzung wird, ebenso wie die erste Sitzung des politischen Begleitkreises für die Amts- und Mandatsträger, Anfang Mai stattfinden.

Aufgrund begrenzter Plätze konnte nicht allen interessierten Menschen der Region die Teilnahme am Dialogforum ermöglicht werden. Im Laufe des langjährigen Planungsverfahrens wird es aber neben der Gremienarbeit immer wieder die Möglichkeit geben, sich aktiv in die Planung einzubringen. Zu gegebener Zeit werden wird Straßen.NRW beispielsweise Planungswerkstätten organisieren, in denen gemeinsame Ergebnisse erarbeitet werden, die direkt in die Planung einfließen. Auch auf den geplanten Info-Märkten können Sie direkt mit den Planern ins Gespräch kommen und Ihre Perspektive einbringen. Die Tour mit dem Info-Mobil wird Straßen.NRW ebenfalls fortsetzen und so von Zeit zu Zeit persönlich vor Ort informieren und Hinweise für die Planung aufnehmen. Darüber hinaus können Sie jederzeit per E-Mail an rheinspange@strassen.nrw.de Kontakt mit dem Projektteam aufnehmen.

Straßen.NRW bedankt sich bei allen Bewerberinnen und Bewerbern für ihr Interesse!

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie die Verhaltensregeln zur Kommunikation in unserer Netiquette und unsere Datenschutzerklärung.

Sie wollen auf dem laufenden bleiben?

Dann abonnieren Sie jetzt den Infobrief zur „Rheinspange 553“!

* wird benötigt

Mit dem Klick auf „Infobrief abonnieren“ erklären Sie sich mit dem Empfang unseres Newsletters mit Informationen zum Projekt Rheinspange 553 sowie mit der Erhebung, Speicherung und Auswertung von Daten zur Erfolgsmessung zu Zwecken des Einsatzes eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems einverstanden. Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Bitte beachten Sie dazu unsere Datenschutzerklärung.